Neue Registrierungspflicht für alle BHKW-Anlagenbetreiber

Seit Inkrafttreten der Marktstammdatenregisterverordnung (MaStRV) am 1. Juli 2017 sind Betreiber von Blockheizkraftwerken verpflichtet, diese innerhalb eines Monats nach der Inbetriebnahme per Formular bei der Bundesnetzagentur zu registrieren. Diese Registrierung gehört künftig zu den Voraussetzungen für die Zahlung von Vergütungen wie KWK-Zuschlag oder EEG-Einspeisevergütung, muss aber mittelfristig auch von Betreibern ohne Vergütungsanspruch eingereicht werden.

Neben Neuanlagen erstreckt sich die Registrierungspflicht auch auf Bestandsanlagen, die vor dem 1.7.2017 in Betrieb genommen wurden. Anmeldungen für diese Bestandsanlagen können aus technischen Gründen derzeit jedoch noch nicht entgegengenommen werden. Die für die Registrierung erforderlichen Dokumente und Datenbanken werden in den kommenden Monaten fertiggestellt, die entsprechenden Daten müssen bis zum 30.6.2019 bei der Bundesnetzagentur nachgereicht werden.

Weitere Informationen samt Verordnungstext und Formular können den Seiten der Bundesnetzagentur entnommen werden.

Unternehmen

Kraft aus Tradition

Seit über 35 Jahren finden wir unseren Antrieb im Klimaschutz und verbessern stetig die Energieeffizienz und Leistung unserer Produkte.

mehr

Blockheizkraftwerke

Unsere BHKW-Module ab 50 kW

Blockheizkraftwerke sind durch die sekundenschnelle Strombereitstellung ein guter Ausgleich für die Erzeugungsschwankungen erneuerbarer Energiequellen.

mehr

Kachel SOKRATHERM Referenzen

Referenzen

Referenzbeispiele

Ob in Schwimmbädern, Hotels, Krankenhäusern, Industriebetrieben, Verwaltungsbauten oder Kläranlagen – unsere BHKW-Kompaktmodule überzeugen an jedem Ort.

mehr

Standorte und Partner

Wir sind für
Sie da

Kontaktdaten zu unseren internationalen Vertriebsstellen und Standorten in Deutschland.

mehr