Brennstoffe

Erdgas, Biomethan und Propangas

Erdgas-BHKW verdrängen in der Regel keinen erneuerbaren Strom aus Wind- und Solarenergie. Sie dienen der zielgerichteten Objektversorgung oder werden in der Nah- und Fernwärmeversorgung für den Ausgleich der fluktuierenden Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen eingesetzt. Sie ersetzen daher primär die Stromerzeugung aus konventionellen Kraftwerken. Dabei wird durch die hohe Gesamteffizienz bei relativ geringen Treibhausgas-Emissionen bereits eine CO2-Reduktion um bis zu 60 % erzielt.

In das Gasnetz werden zunehmend regenerative Brennstoffe wie aufbereitetes Biogas (Biomethan) und Wasserstoff oder auch synthetisches Methan (SNG) eingespeist, die aus erneuerbarem Strom gewonnen werden. So ist bilanziell auch bei Brennstoff-Versorgung aus dem Gasnetz ein klimaneutraler BHKW-Betrieb möglich.

Hier finden Sie unser Lieferprogramm für Erdgas betriebene BHKW-Kompaktmodule mit allen Eckdaten (Leistungen, Wirkungsgrade, Abmessungen u.a.) kompakt auf einer Seite. Selbstverständlich können unsere BHKW-Kompaktmodule auch zu größeren BHKW-Anlagen zusammengeschaltet werden.

Mit einigen Aggregaten ist bei reduzierter Leistung auch ein Betrieb mit Propangas möglich. Für das entsprechende Lieferprogramm wenden Sie sich bitte an vertrieb@sokratherm.de.

Wasserstoff

Die kostengünstige, effiziente und komplett klimaneutrale Versorgung mit Strom und Wärme kann nur mit örtlicher und zeitlicher Entkopplung von Erzeugung und Verbrauch erneuerbarer Energien gelingen. Dafür muss eine breite Infrastruktur für aus erneuerbarem Strom erzeugte synthetische „grüne“ Gase geschaffen werden. Idealerweise wird dazu auch das engmaschig verteilte Gasnetz mit schon heute in großem Umfang vorhandenen Speichermöglichkeiten weiterentwickelt.

Alle von uns gebauten Blockheizkraftwerke (BHKW) können bereits heute ohne technische Anpassungen oder Leistungsreduzierung mit bis zu 20 % Wasserstoffanteil im Brennstoff betrieben werden, einzelne Baureihen mit Klopfregelung und angepasstem Motormanagement sogar mit bis zu 40 %. SOKRATHERM Blockheizkraftwerke sind damit bereits heute „H2-READY“.

Ergänzend werden wir demnächst ein erstes BHKW mit rein wasserstoffbetriebenem Verbrennungsmotor bereitstellen. Daraus abgeleitet können wir künftig auch Nachrüstkits anbieten, mit denen SOKRATHERM Bestandsanlagen beispielsweise im Rahmen einer geplanten Motorüberholung auf reinen Wasserstoffbetrieb umgerüstet werden können.

Klärgas, Faulgas und Biogas

Das auf Kläranlagen entstehende Klärgas, auch Faulgas genannt, ist dem in Biogasanlagen produzierten Biogas in seiner Zusammensetzung sehr ähnlich. Beide Gasarten können mit den im Lieferprogramm Klärgas / Biogas aufgeführten BHKW-Kompaktmodulen hocheffizient in Strom und Wärme umgewandelt werden.

Selbstverständlich können auch diese Module zu größeren BHKW-Anlagen zusammengeschaltet oder für den bivalenten Betrieb mit Erdgas oder Propangas oder auch als Netzersatzanlage für die Versorgung einer Notstromschiene im Inselbetrieb bei Netzstörung ausgerüstet werden.

Durch die Kapselung der BHKW inklusive Steuerungs- und Leistungsteil in einem Schalldämmgehäuse eignen sie sich hervorragend für die Aufstellung in Betriebsgebäuden.

Eine Lieferung und Aufstellung im separaten Container oder Betoneinhausung ist ebenfalls möglich.

Ausstattungsvarianten

Brennwertnutzung

Durch den Einsatz von Brennwert-Wärmetauschern kann die Wärmeleistung eines BHKW um bis zu 15 % gesteigert werden - ohne zusätzlichen Gasverbrauch.

mehr

Ausstattungsvarianten

Heißkühlung
mit 95/80 °C

Die Wärme eines BHKW-Kompaktmoduls kann z.B. Absorptionskälteanlagen (AKM) antreiben und so energieeffizient Kälte erzeugen.

mehr

Ausstattungsvarianten

Container-BHKW und Einhausungen

Wir gestalten Ihren Container zur Außenaufstellung oder eine Einhausung als Betonraumzelle nach Ihren Wünschen - von innen und außen.

mehr

Ausstattungsvarianten

SCR-Kat zur Erfüllung der 44. BImSchV

Mit dem vollständig im Schalldämm-gehäuse integrierten Katalysator-system erfüllen unsere BHKW-Kompaktmodule alle Anforderungen der 44. BImschV.

mehr

Ausstattungsvarianten

Dampferzeugung

Mit einem externen Dampferzeuger wird aus der Abgaswärme des BHKW Dampf erzeugt - wie beispielsweise bei der Früh Kölsch Brauerei.

mehr

Ausstattungsvarianten

Mobiles BHKW

Das BHKWmobil ermöglicht eine hohe Auslastung durch den Betrieb an mehreren Standorten, beispielsweise Schule (Winter) und Freibad (Sommer).

mehr

Ausstattungsvarianten

Netzersatzbetrieb

Mehr Versorgungssicherheit: Unsere BHKW-Kompaktmodule können so ausgerüstet werden dass sie bei Netzstörungen Ersatzstrom bereitstellen.

mehr

Ausstattungsvarianten

Nullbezugsregelung

Ist die Einspeisung ins öffentliche Stromnetz nicht kostendeckend möglich, kann diese unterbunden werden.

mehr

Ausstattungsvarianten

Virtuelles Kraftwerk

Die von SOKRATHERM entwickelte Schnittstelle kann mit den Systemen verschiedener Anbieter von Regelenergie kommunizieren.

mehr

Ausstattungsvarianten

Wärmespeicher

Für eine bessere BHKW-Auslastung sowie für einen strommarkt-orientierten Flex-KWK-Betrieb kann die Wärme gespeichert und bei Bedarf wieder abgegeben werden.

mehr

Kachel SOKRATHERM Referenzen

Referenzen

Referenzbeispiele

Ob in Schwimmbädern, Hotels, Krankenhäusern, Industriebetrieben, Verwaltungsbauten oder Kläranlagen – unsere BHKW-Kompaktmodule überzeugen an jedem Ort.

mehr

Standorte und Partner

Wir sind für
Sie da

Kontaktdaten zu unseren Standorten in Deutschland und internationalen Vertriebspartnern.

mehr